Ich stimme der Verwendung von Cookies durch diese Website für Analysen und personalisierte Inhalte zu. Mehr erfahren
OK

8 neue digitale Technologien für den stationären Handel

21.02.2020
Retail
Euroshop

Unser Retail Team besuchte die Euroshop, die weltweit größte Messe für den Handel und der Hotspot Nr. 1 der Branche. Wir haben die neuesten Technologien entdeckt, wobei der Schwerpunkt für uns auf digitalen Technologien zur Transformation des stationären Handels und auf New Retail lag, um das Beste aus der Online- und Offline-Welt zu kombinieren.

Man wird in der Tat geflashed, wenn man durch die Euroshop wandert. Mehr als 2.300 Aussteller aus mehr als 50 Ländern präsentierten ihre neuesten Produkte in 17 Hallen. Viele kreative Designs und Experiences, voller farbenfroher Lichter und ebenso ausgefallene Sortimente beeindruckten die Besucher.

Euroshop Animal Decoration
Euroshop Christmas

Keine Technologie, sondern einfach ausgefallen und lustig.

1. Connected Commerce - Wie man ein Einkaufszentrum in die digitale Welt bringt

Stocksquare verbindet Online- und Offline-Handel. Eine Datenplattform schlägt eine Brücke zwischen Einkaufszentren und Online-Shopping. ECE sind Einkaufszentren in der Offline-Welt. Sie stellen Daten über verfügbare Produkte für Otto.de bereit, die die Online-Welt repräsentieren. So können die Kunden Produkte suchen, Preise und Verfügbarkeiten prüfen und diese dann entweder zur Abholung reservieren oder zur Lieferung nach Hause bestellen.

Dieser Anwendungsfall ist sehr interessant, weil die ECE mehr als 100 Einkaufszentren in Deutschland betreibt. So ist jeder deutsche Einwohner nicht mehr als 35 Minuten von einem Einkaufszentrum entfernt, was eine hervorragende Infrastruktur darstellt, um die Last Mile zu bewältigen.

Connected Commerce

2. Mobile Self-Checkout

Self-Checkout-Kassen sind nicht wirklich eine Innovation, weil sie die Arbeit einfach auf den Kunden übertragen. Der Kunde macht also die Arbeit der Kassier und es gibt keine wirklichen Einsparungen für diesen. Aber Mobile Self Checkout, bereits besser bekannt als Scan & Go, gestaltet das Kundenerlebnis neu. Die Kunden scannen ihre Produkte, während sie sie aus dem Regal nehmen, und können den Laden direkt verlassen, ohne sie erneut zum Scannen herauszunehmen oder in einer Warteschlange zu warten. Die Anwendungsfälle zur Verbesserung des Kundenerlebnisses sind endlos, z.B. können Kunden zusätzliche Informationen erhalten, Preise und Werbeaktionen überprüfen usw.

Shopreme präsentierte seine Scan & Go-Lösung auf dem Umdasch-Stand. Die Lösung ist bereits bei Billa (Rewe) und am Flughafen München im Einsatz. Es gibt bereits viele Lösungen auf dem Markt, aber die Shopreme App überzeugte uns wirklich mit einer einzigartigen Benutzererfahrung.

Wirecube Shopreme Scan & Go

3. Unsichtbare Barcodes

Eine weitere sehr interessante Technologie, die Scan & Go ergänzt, sind unsichtbare Barcodes. Sie tragen wesentlich zur Erhöhung des Komforts beim Selbstscannen bei, da viele Barcodes auf die Verpackung gedruckt werden können. Dadurch wird das Scannen von Strichcodes schneller und einfacher, da man nicht nach dem Code suchen muss.

4. Recycelbare RFID-Tags

RFID ist überall. Es gab eine große Anzahl von Anbietern für die Verfolgung von Produkten mit RFID. Die üblichen RFID-Etiketten sind aus umwelttechnischer Sicht kritisch. Wenn sie auf einer Papier- oder Kartonverpackung angebracht werden, verursachen die verwendeten Materialien (z.B. PU) Probleme beim Recycling als Altpapier. Stora Enso hat den ECO RFID Tag entwickelt, der das Recycling des Barcodes mit Altpapier ermöglicht.

ECO Recyclable RFID

5. Interaktiver Spiegel für Umkleideräume

Bringen Sie ein Kleidungsstück in die Umkleidekabine, scannen Sie seinen Barcode oder identifizieren Sie es alternativ über RFID, und der Spiegel wird mit Ihnen interagieren. Sie können die verfügbaren Größen und Farben prüfen und sich Vorschläge für die Outfits machen lassen. Die Kleidung kann direkt in der Umkleidekabine für die Lieferung nach Hause bestellt werden.

Interactive Mirror for Fitting Rooms

6. Der selbstfahrende Einkaufswagen

Es gibt viele Innovationen, die den Einkaufswagen in einen intelligenten Einkaufswagen verwandeln. So hat Walkout beispielsweise einen Einkaufswagen entwickelt, der Produkte beim Einlegen automatisch identifiziert und die Bezahlung direkt am Display des Einkaufswagens ermöglicht. Eine weitere, sehr eindrucksvolle und auch amüsante Innovation ist der selbstfahrende Einkaufswagen von Carttec, der seinen Kunden automatisch folgt.

Smart Shopping Cart

7. Roboter

Viele Roboter besuchten die Messe, vor allem für das Scannen des Inventars und für Dienstleistungen. Wir trafen auch Ruby, die Roboter-Barkeeperin. Der Roboter bereitet selbstständig Getränke vor.

Barkeeper Robot

8. Umdasch Storemakers Erlebniswelt

Die eindrucksvolle Erlebniswelt von Umdasch präsentierte kreatives Ladenbaukonzept kombiniert mit digitalen Technologien für das ultimative Kundenerlebnis.
Der Stand unserer Schwesterfirma Umdasch The Storemakers war sehr beeindruckend. So ist es nicht verwunderlich, dass sie für die EuroShop-Awards des Ausstellermagazins nominiert wurden.

Möchten Sie einen virtuellen und interaktiven Besuch machen?

Umdasch The Store Makers

Related Articles

Always stay up to date with our latest updates.

Umdasch Group Ventures GmbH

Josef Umdasch Platz 1
3300 Amstetten
Austria

T +43 7472 605 - 0
F +43 7472 605 - 3600

Umdasch Group NewCon GmbH

Josef Umdasch Platz 1
3300 Amstetten
Austria

T +43 7472 605 - 0
F +43 7472 605 - 3600

© Umdasch Group Ventures GmbH & Umdasch Group NewCon GmbH 2019