Ich stimme der Verwendung von Cookies durch diese Website für Analysen und personalisierte Inhalte zu. Mehr erfahren
OK
Die Zukunft der Digitalisierung im Bau gehört  Plattformen

Die Zukunft der Digitalisierung im Bau gehört Plattformen

07.01.2020
Construction

Die Zukunft gehört den Plattformen. Das Potential der Digitalisierung in der Bauindustrie ist enorm. Maximale Produktivität können wir nur heben, wenn alle Daten über den gesamten Lebenszyklus an einem Single Point of Truth verfügbar sind. Plattformen sind somit der Schlüssel, um alle Prozesse, Tools und Player zu verlinken.

In der Bauindustrie gibt es enormes Potential zur Steigerung der Effizienz und Qualität, hat sich doch die Produktivität in den letzten Jahrzehnten im Vergleich zu anderen Industrien wenig gesteigert. Es ist nicht selten, dass Bauprojekte mit Kosten- und Zeitüberschreitungen oder mit Qualitätsmängel fertig gestellt werden. Ebenfalls bei den folgenden Phasen des Betriebs und der Bewirtschaftung von Immobilien gibt es viel Potential.

Es gibt also große Herausforderungen im gesamten Gebäude-Lebenszyklus von Assets und Portfolios. Die fehlende Standardisierung von Prozessen sowie die Intransparenz erschwert das Management, Controlling und vor allem die Verbesserung der Abläufe.

Wer hat schon alle Daten über Bauprojekte und Assets digital verfügbar?

Die Digitalisierung hat die Kraft, die gesamte Bauindustrie zu transformieren und zu revolutionieren. Sie ist der größte Hebel zur Steigerung der Produktivität und Einsparung von Zeit und Kosten. Hauptnutzen ist die Transparenz durch Digitalisierung, die damit ein effizientes Management und Controlling ermöglicht, wie zum Beispiel:

  • Frühzeitiges Erkennen von Problemen und Risiken ermöglicht ein proaktives Entgegenwirken und Vermeiden.
  • Verbesserte Zusammenarbeit und Koordination aller Lieferanten und Partner über den gesamten Lebenszyklus.
  • Optimierung der Abläufe im Sinne von PDCA (Plan-Do-Check-Act), denn man kann nur verbessern, was man auch messen kann.

Die Digitalisierung mit BIM hält schon des Längeren Einzug in die Bau- und Immobilienindustrie, allerdings kämpft man in Branche noch mit vielen Herausforderungen, die die digitale Transformation erschweren:

  • Komplexität der Prozesse durch die Größe der Projekte sowie der Vielzahl von Playern und Zulieferer.
  • Verschiedene Ökosysteme, Software-Anwendungen sowie der fehlende Datenaustausch dazwischen.
  • Akzeptanz bei den Mitarbeitern, die oft nur einen Mehraufwand fürchten.

Img

Digitalisierung am Bau mit Building Information Modeling (BIM)

BIM ist der Kern der Digitalisierung am Bau. Es handelt sich um eine kooperative Arbeitsmethode, wo alle für den Lebenszyklus relevanten Informationen erfasst, verwaltet und ausgetauscht werden. Die Grundlage ist ein digitales Model, wo alle Daten gesammelt werden.
BIM bringt einen Nutzen im gesamten Gebäudelebenszyklus – für Planung, Bau, Facility Management, Flächenmanagement, Sanierung, etc.

BIM ist Lean
Alle sehen alle Informationen und alle sehen das gleiche. So ermöglicht BIM eine Kosten- und Terminsicherheit, verbesserte Planungs- und Ausführungsqualität und Reduktion von Fehlern. Daher gibt es auch Statements, dass BIM Lean ist.

Img

Plattformen: BIM funktioniert nur, wenn alle verbunden werden.

Die Bauindustrie wird im wahrsten Sinne von neuen digitalen Lösungen überschwemmt. Es gibt zahlreiche, großartige Digitalisierungslösungen. Doch viele der Lösungen sind nur Insellösungen und somit nur ein Puzzleteil des gesamten Lebenszyklus.
Es erfordert also Plattformen, die den gesamten Ablauf abbilden und alle Prozesse und Player integrierten – einen Single Point of Truth. Nur so können wir den Nutzen von digitalen Lösungen heben.

Digitalisierungsplattformen – Beispiel NeoTwin

NeoTwin ist eine dieser Plattform und adressiert konkret Owner von Immobilien und Infrastruktur-Assets. Im Kern werden Autodesk BIM360 und Microsoft Lösungen für die Dokumentation und Kollaboration genutzt. Eine intelligente Schnittstelle ermöglicht eine Anbindung aller relevanten Prozesse und Anwendungen. Somit haben Asset Owner alle Daten, Kennzahlen und Status zu ihren Bauprojekten und Asset-Portfolios verfügbar.

Img

NeoTwin ist eine Owner-Plattform zum Management von Projekten, Assets und Portfolios. Die Proptech Lösung verbindet alle Player und Prozesse über den gesamten Lebenszyklus.

Visit www.neotwin.com

Related Articles

Always stay up to date with our latest updates.

Umdasch Group Ventures GmbH

Josef Umdasch Platz 1
3300 Amstetten
Austria

T +43 7472 605 - 0
F +43 7472 605 - 3600

Umdasch Group NewCon GmbH

Josef Umdasch Platz 1
3300 Amstetten
Austria

T +43 7472 605 - 0
F +43 7472 605 - 3600

© Umdasch Group Ventures GmbH & Umdasch Group NewCon GmbH 2019